Die Kunstgeschichte ist es wert entdeckt zu werden

Professionell. Exklusiv. Für Sie.

Jena | Thüringen




Christoph Osterloh ist Mitglied im Verband Deutscher Kunsthistoriker e.V.

Christoph Kropp ist Mitglied im Verband Deutscher Kunsthistoriker e.V.



Hallo, mein Name ist Christoph Kropp

 

Kunstwerke sind für mich schon immer mehr als stumme Zeugen vergangener Epochen. Sie sind nicht wirklich stumm. Sie geben mehr preis, als auf den ersten Blick ersichtlich ist. Wir haben es oft bloß verlernt sie zu verstehen, zu lesen und zu deuten. Ich bin Kunsthistoriker geworden, um dies zu ändern. Für mich und für Sie.

 

Entdecken Sie mit mir die Kunstgeschichte. Sie ist es wert.

Foto Christoph Osterloh Kunsthistoriker


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Die Säule ist eine architektonische Stütze mit kreisrundem Querschnitt, die klassischerweise aus einer sog. Säulenbasis, einem Säulenschaft und einem Säulenkapitell besteht. Klassische Säulen besitzen oftmals eine leichte Schwellung bzw. Stauchung des Säulenschaftes – die sog. Entasis. Die Entasis soll den Anschein erwecken, als werde die Säule durch die von ihr getragenen Last leicht gestaucht. Rillen am Säulenschaft werden Kannelierung genannt. Eine Säule kann alleine oder als Säulengruppe freistehend als sog. Vollsäule oder an einer Wand als Halbsäule erscheinen. Darüber hinaus auch als Viertel- oder Dreiviertelsäule an den Innen- oder Außenseiten von Ecken. Die Säule symbolisiert wie wohl kein zweites architektonisches Element das grundlegende Prinzip der Architektur: Tragen und Lasten. In der Antike entwickelten sich verschiedene Säulentypen und Kapitellformen mit dazugehörigen Gebälken, die durch die sog. Säulenordnungen systematisch kanonisiert und hierarchisiert wurden. Das antike Architektursystem der klassischen Säulenordnungen gilt als eines der wichtigsten Gliederungssysteme der Architektur. Es unterscheidet zwischen fünf Säulenordnungen, die wie folgt hierarchisiert wurden (aufsteigend) und am besten anhand ihrer Kapitelle unterschieden werden können: - Toskanisch (schmuckloses Kapitell) - Dorisch (schmuckloses Kapitell) - Ionisch (Volutenkapitell, ausgestellt bei Ecksäulen) - Korinthisch (Kapitell mit Akanthusblättern) - Komposit (Kapitell mit Voluten und Akanthusblättern) Bei mehrstöckigen Gebäuden ist diese Hierarchisierung oftmals auch anhand der Fassadengestaltung abzulesen. So z.B. am Kolosseum, dessen unterstes Geschoss mit Säulen der dorischen Ordnung versehen wurde, während am zweiten und dritten Geschoss Säulen der ionischen und korinthischen Ordnung anzutreffen sind. Abbildungen: Französischer Künstler, Die fünf klassischen Säulenordnungen (1761), Kupferstich (o.M.), Chapiteaux de formes classiques. Planche VII (vol. XVIII) de l'Encyclopédie de Diderot et d'Alembert. Antike Baumeister, Kolosseum (72-80 n. Chr.), o.A. (o.M.), Rom. #kunstgeschichteentdecken #kunstgeschichte #kunsthistoriker #antike #kolosseum #klassik #architektur

Ein Beitrag geteilt von kunstgeschichte_entdecken (@kunstgeschichte_entdecken) am

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Werbung | Liebe Entdeckerinnen und Entdecker der Kunstgeschichte, nachdem mich in den letzten Wochen immer mal wieder Fragen rund um das Thema Literatur bzw. Literaturempfehlungen erreicht haben, ist es heute nun endlich soweit. Ich habe für euch erste Literaturempfehlungen rund um das Thema Kunstgeschichte zusammengestellt und diese in verschiedene Rubriken unterteilt: 1. „Literatur für unterwegs“ – hier findet ihr aktuell Lexika und andere Nachschlagewerke, die sich aufgrund ihres kleinen Formats perfekt für unterwegs eignen. Sei es für den öffentlichen Raum oder für Museumsbesuche, was hoffentlich bald wieder möglich sein wird. Aber es schadet ja nicht, sich vorab schonmal einzulesen. 2. „Künstlerbiographien“ – hier findet ihr Künstlerbiographien, die sich zumindest aktuell auf die berühmten und lesenswerten Viten berühmter Künstlerinnen und Künstler von Giorgio Vasari beschränken. Hier kommen nach und nach aber natürlich auch noch andere hinzu. 3. „Kunstepochen“ – hier habe ich euch kleine Überblickswerke über verschiedene Kunst- und Kulturepochen zusammengestellt. 4. „Fachliteratur“ – in der Rubrik Fachliteratur findet ihr aktuell eine kleine aber feine Auswahl an Fachliteratur. Wichtig zu betonen ist es, dass die Literaturempfehlungen natürlich fortwährend überarbeitet bzw. erweitert werden. Die aktuelle Auswahl habe ich auf Basis eurer Fragen zusammengestellt, die mich bisher erreicht hatten. Schreibt mir gerne eine Nachricht, wenn ihr spezielle Empfehlungswünsche oder andere Anmerkungen habt! Bleibt gesund, neugierig und möglichst zu Hause. Den Link findet ihr in meiner Bio! Foto: ©Frédéric Prochasson/stock.adobe.com #kunstgeschichteentdecken #kunstgeschichte #kulturtrotzcorona #kunsttrotzcorona #kultur #literaturempfehlung #buchempfehlung

Ein Beitrag geteilt von kunstgeschichte_entdecken (@kunstgeschichte_entdecken) am