Vorträge


Entdecken Sie mit mir die Kunstgeschichte

Vorträge bilden eine sehr gute Möglichkeit, auch komplexe Themen wissenschaftlich, für jeden verständlich und in unterschiedlicher Länge zu vermitteln. Durch eine dazugehörige Präsentation – die in der Kunstgeschichte unerlässlich ist – wird das Vorgetragene nicht nur veranschaulicht, sondern auch erlebbar. Für mich sind Vorträge mehr als die bloße Wiedergabe eines bestimmten Themas: Besonders in der Kunstgeschichte sind lebendig und spannend gestaltete Vorträge eine Art Erlebnis, das die Zuhörer mit auf eine Reise in längst vergangene Zeiten nimmt. Die Kunst und Kultur werden in Vorträgen ansprechend und verständlich erlebbar.

Vorträge werden aktuell u.a. zu folgenden Themen angeboten. Das Portfolio wird selbstverständlich stets erweitert – gerne auch nach Ihren Vorstellungen. So kann die Länge und der genaue Inhalt eines jeden Vortrags individuell auf Ihre Wünsche zugeschnitten werden. Kontaktieren Sie mich gerne für ein unverbindliches Angebot.

Malerei

  • Papstporträts der Renaissance. Raffaels Porträt Julius' II.
  • Papstporträts und Nepotismus. Bildnisse zwischen weltlicher und kirchlicher Macht
  • Tizian und die Madonna der Familie Pesaro
  • Das Staatsporträt am Beispiel des Porträts Ludwigs XIV. von Hyacinthe Rigaud
  • Rembrandts Kreuzaufrichtung und die Darstellbarkeit des Leidens Christi
  • Das sog. kleine Jüngste Gericht von Peter Paul Rubens. Historiengemälde zwischen Paradies und Höllensturz

Bildhauerei

  • Michelangelos David im Kontext der italienischen David-Darstellungen des 15. Jahrhunderts
  • Michelangelos Pietà im Petersdom

Architektur

  • Andrea Palladio und die Basilika San Giorgio Maggiore in Venedig
  • Die Kathedrale von Cefalù auf Sizilien. Gebaute Multikulturalität im 12. Jahrhundert
  • Die Entwicklung des barocken Ranglogentheaters am Beispiel des markgräflichen Opernhauses in Bayreuth